Banner Título Blogs

Top 9 der berühmtesten Wasserfalle in Costa Rica.

Autor: Veronika Sicher de Cubero / Januar 2021- San José Costa Rica / Bella Aventura Costa Rica S.A. / Alle Rechte vorbehalten für Agencia Bella Aventura Costa Rica ©

Einzigartige Naturschätze – dafür ist Costa Rica vor allem bekannt. Grüne Wälder, bunte Vögel und atemberaubende Landschaften. Doch für alle Wasserratten hat Costa Rica noch viel mehr zu bieten als beeindruckende Traumstrände. Deswegen kommen hier unsere Top Tipps der atemberaubendsten Wasserfälle des Landes.   

Wasserfalls Nauyaca:

Wasserfalls Nauyaca

An der Südpazifikküste Costa Ricas, in der Nähe von Dominical liegt dieser atemberaubende Wasserfall. Bestehend aus zwei Stufen, eine davon mit einer Höhe von 45 Metern, die andere 20 Meter hoch ist dieses einzigartige Naturparadies perfekt für einen Ausflug. Nach einer ca. 4 Kilometer langen Wanderung kommt man vom Parkplatz zum Wasserfall. Feste Schuhe werden hier empfohlen, da der Weg vor allem nach Regenschauern matschig sein kann.  Außerdem werden Reittouren angeboten, um den Wasserfall ganz bequem auf dem Pferderücken zu erreichen. 

Im unteren Pool des Wasserfalls kann man das kühle Nass entspannt genießen. Das Naturbecken ist an der tiefsten Stelle 6 Meter tief und lädt zu einem einmaligen Badevergnügen ein. Achtung, die Steine können glitschig sein! Wir empfehlen Ihnen, den Ausflug möglichst früh zu starten, um vor den anderen Touristen anzukommen und die Natur richtig genießen zu können.  

Wasserfall La Fortuna.

Wasserfall La Fortuna

Am Fuße des Vulkans Arenal liegt das Dorf La Fortuna. Bekannt für verschiedene Wanderungen, abenteuerliche Ziplining- oder Mountainbike – Touren hat dieses kleine Paradies noch viel mehr zu bieten. So zum Beispiel den 70 Meter hohe Wasserfall, der circa 5 Kilometer südwestlich des Dorfes liegt. Auf dem Gelände gibt es einen kostenfreien Parkplatz, Duschen, Umkleidekabinen, einen Souvenirshop und einer Aussichtsplattform, von der aus man einen einmaligen Blick über den Wasserfall hat. Insgesamt 500 Treppenstufen über einen gut ausgebauten Wanderweg führen Sie bis zum Becken des imposanten Wasserfalls. Umgeben von beeindruckender Natur können Sie sich in den erfrischenden Wassermassen des Beckens abkühlen. Der perfekte Wasserfall für einen Ausflug mit der gesamten Familie! 

Der Eintritt kostet 18 Dollar pro Person, Kinder unter 8 zahlen keinen Eintritt. Die Einnahmen kommen dem Dorf zugute. 

Wasserfalls La Paz.

Wasserfalls La Paz

Gut eine Stunde von San José entfernt, ganz in der Nähe des Vulkan Poás, liegt der Wasserfall „La Paz“. Auf dem Gelände der „La Paz Waterfall Gardens“ kann man diesen 37 Meter hohen und vier weitere Wasserfälle bewundern. Außerdem gibt es auf der Anlage einen Schmetterlingsgarten, ein Reptilien- und Amphibienhaus, eine Vogelvoliere mit Papageien, Tukanen und vielen anderen Federtieren, die die Wälder Costa Ricas ihre Heimat nennen. Auch kann man hier Wildkatzen wie Pumas, Jaguare und Ozelote beobachten oder in einer Wolke blauer „Morpho“-Schmetterlinge die Schönheit der costaricanischen Fauna bewundern. 

Der Eintritt kostet 48 US-Dollar für Erwachsene und 32 US-Dollar für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Sollte Ihnen der Eintrittspreis zu hoch sein, haben wir noch einen Geheimtipp: Folgen Sie der Straße, vorbei am Haupteingang der Waterfall Gardens. Nach ein paar Kurven kommen Sie an den Wasserfall La Paz, einer der fünf, die in La Paz Waterfall Gardens von einem Aussichtspunkt aus zu sehen sind. Dieser bahnt sich neben der Fahrbahn seinen Weg durch den Regenwald und führt danach unter der Brücke durch. Hier können Sie aussteigen und die Wassermassen bewundern. Ein einmaliges Erlebnis! 

Wasserfalls Bajos del Toro 

Rio Agrio

Westlich des Vulkan Poas liegt die Zone „Bajos del Toro“. Geprägt von unberührter Natur kann man auch hier eine Vielzahl von eindrucksvollen Wasserfällen entdecken. Jurassic Park-Feeling erleben Sie besonders am Wasserfall des Rio Agrio. Gut ausgeschildert kann man den Parkplatz hierzu gut finden. Dann beginnt auch schon das Abenteuer: Die Wanderung beginnt. Aber Achtung: Sie werden sicher nass, denn auf der Suche nach dem circa 50 Meter hohen Wasserfall müssen Sie einige Male das kühle Nass durchqueren. Dafür werden Sie, wenn Sie es am wenigsten erwarten, mit einer einmaligen Aussicht auf den Wasserfall belohnt. Die mutigen unter Ihnen können auch versuchen, hinter dem Koloss durchzugehen – eine kleine Höhle macht es möglich. 

Achtung: Ein Eintritt von 5000 Colones wird hier fällig. 

Wasserfalls Las Gemelas und La Celestial

Ebenfalls in Bajos del Toro liegen zwei Wasserfälle, die gemeinsam „Las Gemelas“, „die Zwillinge“, genannt werden. Ganz in der Nähe des Río Agrio liegt diese einzigartige Zone. Nach einer Wanderung über grüne Felder, matschige Wege und einmalige Flora und Fauna hört man mit jedem Schritt die Wassermassen lauter.

Am Fuße dieser zwei Wasserfälle liegt eine Vielzahl vieler türkisblauer, natürliche Pools. Badehose und Badeanzug nicht vergessen! Nach einer Wanderung tut eine Abkühlung gut! 

Achtung: Der Eintritt mit Guide hier beträgt 15 US-Dollar und ist bei „Catarata del Toro“ möglich! 

Wasserfall Rio Celeste 

Wasserfall Río Celeste

Ein weiterer türkiser Geheimtipp ist der Wasserfall des Rio Celeste. Am Vulkan Tenorio gelegen, ein echtes Must – See und beliebt bei vielen Naturfreunden. Die Legende besagt, dass Gott, nachdem er die ganze Welt bunt angemalt hatte, hier seine Pinsel auswusch und deshalb dieser einzigartige Wasserfall so intensiv und atemberaubend türkis gefärbt ist. Mitten im Nationalpark Vulkan Tenorio/Rio Celeste versteckt er sich. Nach einer kurzen Wanderung durch den Regenwald Costa Ricas kann man die Wassermassen, die circa 30 Meter in die Tiefe stürzen schon hören und kommt dann zum Wasserfall, bei dem es eine Aussichtsplattform direkt am Fuße des Wasserkolosses gibt. Kamera ausgepackt und auf geht’s mit den Photographen-Kenntnissen. Baden ist hier nicht erlaubt, allemal aber eine Verschnaufpause zum Genießen der unberührten Natur. Wer den Wanderwegen weiter folgt kommt im Anschluss ebenfalls zu der Stelle, an dem der Fluss sich blau färbt und kann die blubbernden Schwefelquellen betrachten… und riechen 😉.  

Achtung: Der Eintritt zum Nationalpark beträgt 12 US-Dollar.

Wasserfall Oropéndola  

Wasserfall Oropendula

In der Provinz Guanacaste, am Fuße des Vulkan Rincón de la Vieja, liegt das einzigartige Hotel „Hacienda Guachipelin“. Auf dem Gelände finden sich viele Möglichkeiten, die Zeit aktiv zu gestalten. Der Wasserfall gehört hier eindeutig dazu! Direkt am Eingang zum Nationalpark „Rincón de la Vieja“, nur wenige hundert Meter neben dem Einlass führt ein Weg zu diesem schönen Wasserfall. Eine Treppe führt ins Wasser und lädt zu einem Sprung ins kalte Nass ein. Ein großes Plus: Für Hotelgäste ist der Zutritt zum Wasserfall kostenlos. Für Gäste fallen Eintrittskosten von 10 US-Dollar an. Auch Reittouren werden über die Hacienda Guachipelin angeboten!

Wasserfall Eco Chontales 

Wasserfall Ecochontales

Im Süden der Pazifikküstenregion Costa Ricas, zwischen Pérez Zeledón und Dominical versteckt sich dieser einmalige und sehr beeindruckende Wasserfall. Vor Ort angekommen gibt es einen Parkplatz und der Eintritt von 3000 Colones wird bezahlt. Außerdem kann für das hausgemachte Mittagessen für 4000 Colones mit wundervoller Aussicht dazu gebucht werden. Dann geht die Wanderung auch schon los. Bergabwärts auf einem gut gesicherten Weg kann man schon bald den beeindruckenden Wasserfall erblicken, der sich viele Meter in die Tiefe stürzt! Die Aussichtsplattform bietet die perfekten Voraussetzungen für eine Verschnaufpause und das ein oder andere Foto. Heben Sie Ihre Blicke auch mal in die Baumwipfel. Mit etwas Glück erspähen Sie den ein oder anderen Tukan oder Papageien, die hier oft durch die Baumkronen turnen

Wasserfall Montezuma

Wasserfall Montezuma

Auf der Nicoya-Halbinsel, nur circa 500 Meter von dem kleinen Dorf Montezuma entfernt, liegt eine weitere Perle der costarianischen Natur: Die Catarata Montezuma. Nach einem circa 15-minütigen Marsch kommt man zu einem relativ großen Wasserfall. Oberhalb davon befinden sich zwei weitere natürliche Pools mit etwas kleineren Wasserfällen. Allesamt laden zu einem Bad ein. In das unterste der drei Becken kann man sogar von dem Felsen aus springen. Bei den tropischen Temperaturen sicher eine angenehme Abkühlung! Aber Achtung mit möglichen Steinen oder seichten Stellen.

Großes Plus: Der Eintritt ist komplett gratis!

Parque Recreativo Los Chorros

Wasserfalls Los Chorros

Circa 1,5 Stunden von San José entfernt, in Grecia, gibt diese einmalige Gruppe Wasserfälle zu entdecken. Dank eines großen Schildes kann man die Anlage gut finden. Nachdem man den Eintritt von 2000 Colones pro Person gezahlt hat, kann es auch schon losgehen. Nach circa 15 Minuten erreicht man eine kleine Picknick-Zone. Von hier aus geht es weiter in Richtung Wasserfälle. Der erste der hier zu sehen ist, ist über 50 Meter hoch und der erfrischende Nebel kühlt ordentlich ab! Noch ein paar Meter mehr und schon haben Sie es geschafft – Sie erreichen die berühmten „Chorros“, Spanisch für Strahl, die aus der Steinwand schießen und den Wasserfällen so ihren Namen verleihen. 


Andere erstaunliche Wasserfalle in Costa Rica.

San Fernando – Vara Blanca
Los Campesinos – Londres de Quepos
Dos Novillos – Pocora

Entdecken Sie mit uns die für Sie beste Art, Costa Rica zu bereisen.