Liebe Reisende,

zuerst einmal hoffen wir, dass es Ihnen und Ihren Liebsten gut geht und Sie alle gesund sind.

Heute wollen wir Sie über die aktuelle Lage hier in Costa Rica im Rahmen der COVID-19-Pandemie informieren.

Am heutigen Tag (Juli 8. 2020) verzeichnet Costa Rica insgesamt 5836 Infektionen, davon 3907 aktive Fälle und 1929 Patienten, die Erkrankung bereits überstanden haben.
Leider sind 23 Todesopfer ebenfalls Teil der Statistik.

————————–  Aktualisierung 8. Juli 2020 ————————–

Momentan verzeichnet Costa Rica überdurchschnittlich schnell steigende Zahlen der Infizierten aufgrund der zweiten Welle der Pandemie. Dank der zeitnahen Reaktionen der Gesundheitsbehörden konnten die Herde allerdings schnell eingegrenzt werden, so zum Beispiel im Bereich der nördlichen Landesgrenze und einige Bereiche in und um San José, im Zentraltal.

Mit der dritten Phase der wirtschaftlichen Reaktivierung wird normal fortgefahren, allerdings unter Beachtung des Konzepts „Hammer und Tanz“. Dies bedeutet, dass in Zonen, in denen eine schnellere Verbreitung des Virus als in anderen Zonen des Landes festgestellt wird oder en höheres Ansteckungsrisiko besteht, beschränkte wirtschaftliche Aktivität erlaubt wird. Mit anderen Worten sorgt der „Hammer“ für stärkere Vorsichtsmaßnahmen in zum Beispiel Zonen mit Alarmstufe Orange, der „Tanz“ hingegen erlaubt erweiterte ökonomische Aktivität in Bereichen, in denen eine Gefahr der unkontrollierbaren Ausbreitung gering ist.

————————–  Aktualisierung 8. Juli 2020 ————————–

Wenn Sie bereits eine Reise gebucht haben oder sich gerade in der Planung befinden, kann Ihnen der folgende Plan für die Aktivierung der Wirtschaft hierbei sicherlich behilflich sein:

Phase 2 der Wiedereröffnung:

16.05.2020 – 31.05.2020

• Eröffnung von 12 Nationalparks mit einer verringerten Besucherkapazität von 50%
• Eröffnung von kleinen Hotels (max. 20 Zimmer) mit 50% der maximalen Besucherkapazität
• Öffnung der Strände von Montag bis Freitag ausschließlich von 5 bis 8 Uhr morgens

01.06.2020 – 20.06.2020

• Eröffnung aller anderen Nationalparks mit einer verringerten Besucherkapazität von 50%
• Eröffnung aller Restaurants, Parks, Hotels und Museen mit reduzierter Besucherkapazität von 50%

Phase 3 der Wiedereröffnung*

21.06.2020 – 12.07.2020

• Eröffnung aller Geschäfte, Theater und Kinos mit einer Besucherkapazität von 50%
• Eröffnung von Bars mit einer Besucherkapazität von 25%
13.07.2020-02.08.2020
• Eröffnung aller Strände unter Einhaltung der entsprechenden Abstandregelungen

*Da allgemein, vor allem aber in der Nähe der Grenze zum Nachbarland Costa Ricas, Nicaragua, ein Anstieg der Zahlen festgestellt wurde, hat die Regierung beschlossen, die dritte Phase der wirtschaftlichen Aktivierung vorerst aufzuschieben.

Aufgrund der Entscheidung der Regierung, die dritte Phase der wirtschaftlichen Reaktivierung aufzuschieben, ist ebenfalls noch nicht bekannt, ob das festgelegte Datum für die Öffnung der Grenzen und somit auch der Flughäfen, der 30.6.2020, eingehalten werden kann. Wir raten Ihnen aus diesem Grund von Reisen im Monat Juli ab, solange es von Seiten der Behörden keine Stellungnahme und kein festgelegtes Datum für die Wiederaufnahme des Reiseverkehrs gibt.

Für genaue Informationen zu den Flugplänen empfehlen wir ebenfalls, die jeweilige Fluggesellschaft, sowie für mehr Details zu Einreisebestimmungen die jeweilige Botschaft Ihres Heimatlandes in Costa Rica (AU, CH, DE) zu kontaktieren.

Die lokalen Tourismusbehörden, allem voran das „Instituto Costarricense de Turismo“, kurz „ICT“, hat gemeinsam mit dem nationalen Gesundheitsministerium bereits genaue Protokolle ausgearbeitet, die regelmäßig angepasst werden und essenziell für die Wiederaufnahme des internationalen Tourismus sind.
Im Folgenden wollen wir Ihnen die wichtigsten Auflagen davon vorstellen:

Juli 8. 2020

– Verstärkte Hygienemaßnahmen
– Ausweisen, Zahlungen und Check-In/Check-Out bevorzugt kontaktlos
– Ausschließliche Verwendung der, von den Gesundheitsbehörden zugelassenen, Reinigungsprodukte
– Sichtbares Anbringen der Protokolle und Informationsmaterial zum richtigen Niesen, Husten und Grüßen in mindestens zwei verschiedenen Sprachen
– Strenge Sauberkeitsüberwachung in öffentlich zugänglichen Zonen und Toiletten
– Erhöhte Reinigungsfrequenz und -überwachung
– Bereitstellen von Wasser, Seife, Reinigungsgel mit einem Alkoholgehalt von mindestens 70 Prozent, sowie Papiertüchern zum Trocknen der Hände in allen öffentlichen Bereichen, Zimmern, Waschräumen, Restaurants, sowie dem Hoteleingang
– Regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter unter besonderer Berücksichtigung der Gesundheitsmaßstäbe

Richtlinien für nationale Transportdienstleister

– Protokollierung der täglichen Reinigung und der verwendeten Produkte
– Sichtbares Anbringen der Protokolle und Informationsmaterial zum richtigen Niesen, Husten und Grüßen in mindestens zwei verschiedenen Sprachen
– Tägliche Überwachung und Dokumentation des Gesundheitszustandes der einzelnen Mitarbeiter
– Reinigung und Desinfektion häufig genutzter Gegenstände wie Gurte, Armlehnen, etc.
– Gewährleistung natürliche Belüftung während der Fahrt
– Bereitstellung von Putzmittel und Desinfektionsgel in allen Einheiten des Unternehmens
– Maskenpflicht für die Fahrer

Richtlinien für Touranbieter

– Bereitstellung von Wasser, Seife, Desinfektionsgel und Papiertüchern
– Sicherstellung des Mindestabstands von 1,8 Metern
– Verstärkung der Hygienemaßnahmen in hoch frequentierten Bereichen wie Toiletten oder öffentlichen Bereichen
– Sichtbares Anbringen der Protokolle und Informationsmaterial zum richtigen Niesen, Husten und Grüßen in mindestens zwei verschiedenen Sprachen
– Obligatorische Maskenpflicht für alle Mitarbeiter
– Ausweisen, Zahlungen und Check-In/Check-Out bevorzugt kontaktlos
– Regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter unter besonderer Berücksichtigung der Gesundheitsmaßstäbe

Jeder Mitarbeiter und jeder Gast, der Erkältungssymptome im Zusammenhang mit COVID-19 zeigt oder in Kontakt mit einer infizierten Person war, muss eine medizinische Untersuchung durchlaufen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, müssen den Anweisungen der Mitarbeiter der Krankenversicherung „Caja Costarricense de Seguro Social“, kurz „CCSS“, sowie des Gesndheitsministeriums Folge geleistet werden.

Alle obenstehenden Empfehlungen müssen von unseren Dienstleistern gewährleistet werden. Trotzdem ist es wichtig, dass Sie Ihr eigenes Hygienekit stets bei sich tragen. Darin sollten auf jeden Fall ein Mund-Nasenschutz, Desinfetionstücher und Alkoholgel enthalten sein. Ab dem 27.06.2020 ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes für alle Personen, die in öffentlichen Einrichtungen, Geschäften oder Restaurants arbeiten, verpflichtend.

Da stetig Anpassungen von Seiten der Behörde vorgenommen werden, laden wir Sie gerne ein, sich bei unserem Newsletter anzumelden um stets auf dem aktuellsten Stand zu bleiben. Gerne können Sie uns aber auch jeder Zeit per Mail erreichen: info@bella-aventura.com

Mit dem Einhalten dieser Regeln können wir bald wieder gemeinsam Costa Rica entdecken! Bleiben Sie gesund und ein herzliches Pura Vida aus Costa Rica!

Ihr Bella Aventura Team