Auf der Suche nach dem GöttervogelWanderungen am Cerro de la Muerte und die Suche nach dem scheuen Quetzal!

Auf der Suche nach dem Göttervogel
Auf der Suche nach dem Göttervogel
Auf der Suche nach dem Göttervogel

Standort: Costa Rica, Zentraltal Region , , Zona de los Santos

Beschreibung:

 

Tag 1:  San Jose - San Gerardo de Dota

Von Ihrem Stadthotel in San Jose geht es mit dem Transfer in die nur ca 90 km entfernte Zone "De los Santos", nach San Gerardo de Dota. Obwohl im Tal gelegen, befindet sich das Hotel Savegre Lodge immerhin noch auf kühlen 2.200 Metern. In dieser Lodge werden Sie mit allen Annehmlichkeiten verwöhnt, die Sie sich von einem Urlaubshotel für Aktivreisende erhoffen. Neben gesundem Essen, Apfelsaft aus eigener Produktion und einem Wellnesscenter, punktet die Anlage vor allem durch ein weitverzweigtes Wanderwegenetz im privaten Schutzreservat der Savegre Lodge.
Nutzen Sie den Nachmittag für eine Entdeckungstour durch das idyllisch gelegene Dorf San Gerardo de Dota oder wandern Sie durch den mystischen Elfenwald - von Vogelgezwitscher begleitet - zu zwei versteckt liegenden Wasserfällen. 
Am Abend erwartet Sie ein reichhaltiges Abendessen. Im Anschluss lädt Sie die Bar "Los Robles" zu einem Cocktail und anregender Plauderei mit anderen Reisenden über Ihre bisherigen Reiseerlebnisse ein.
ÜN Savegre Lodge (Abendessen)   

 

Tag 2: Die Suche nach dem Quetzal beginnt

Noch vor dem Frühstück erwartet Sie heute Ihr Guide, denn früh am Morgen ist die beste Zeit ,um auf die Suche nach dem berühmten Quetzal zu gehen. Der Gesang der Vögel am Morgen verspricht Ihnen einen unvergesslichen Tag im Nebelwald. Der seltene grünblau-schimmernde Quetzal - vor allem das männliche Tier mit seiner scharlachroten Brust und den bis zu einem Meter langen Schwanzfedern - zieht alle Aufmerksamkeit auf sich. Der Göttervogel findet im Tal rund um San Gerardo de Dota beste Lebensverhältnisse vor, denn hier im Nebelwald wächst der wilde Avocadobaum, der die bevorzugte Nahrungsquelle für den Quetzal darstellt. Aber nicht nur der Quetzal ist ein Frühaufsteher, noch über 200 weitere Vogelarten warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. 
Auch während des Frühstücks sollten Sie die Kamera bei sich haben, denn buntschimmernde Kolibris umschwirren die Blumen genau vor dem Restaurant. 
Der Rest des Tages steht Ihnen für optionale Touren zur Verfügung. Das Hotel bietet zahlreiche interessante Ausflüge an, sei es nun eine Tour hoch zu Ross oder eine Wanderung vom oder zum Cerro de la Muerte. Entweder Sie steigen hinauf zur höchsten Erhebung neben dem Todespass, dem Punkt "Buenavista". Das bedeutet soviel wie schöne Aussicht, denn bei klarem Wetter haben Sie die Möglichkeit, die beiden Weltmeere - den Pazifik und den Atlantik - zu erblicken. Oder Sie entscheiden sich, mit dem Hoteltransport auf über 3.300 m zum Buenavista zu fahren und den Weg mit Ihrem Guide auf märchenhaft anmutenden Pfaden hinabzulaufen. Immer wieder umschwirren Sie exotische Vögel. Nicht umsonst kommen Fotografen und Ornithologen aus aller Welt hierher, denn San Gerardo de Dota ist der einzige Ort in Costa Rica, welcher im Buch "50 Vogelbeoachtungs-Orte, die man besucht haben muss, bevor man stirbt" erwähnt wird. 
Und wenn Sie nach dem Abendessen immer noch genügend Energie haben, sollten Sie die Gelegenheit nicht auslassen, auf eine vor Ort buchbare Nachtwanderung zu gehen. Nicht nur dem Quetzal gebührt die Ehre auf Polaroid gebannt zu werden, sondern ebenso den nachtaktiven Vögeln wie Nachtschwalmen, Sprenkelkauzen und diversen anderen Eulenarten.
ÜN Savegre Lodge  (Frühstück, Abendessen)  

 

Tag 3: Wanderung mit Vogelbeoachtung 

Erkunden Sie heute nach dem Frühstück die Vegetation des Paramo rund um den Cerro de la Muerte und den Nationalpark "Los Quetzales". Dieser erst 2006 gegründete Nationalpark ist bisher noch ein Geheimtipp für Wanderfreunde und Vogelliebhaber. Auf etwas mehr als 4000 Hektar befinden sich 3 Waldformen und 14 verschiedene Ökosysteme. Nach Ankunft im Nationalpark begeben Sie sich auf die Suche nach endemisch - nur hier vorkommenden - Vogelarten während Ihnen Ihr Tourguide interessante Details über diesen einzigartigen Ort erzählt. Weiter geht es zu einem phänomenalen Aussichtspunkt: zu Ihrer rechten die Bergkette von Talamanca und die Kordillere des zentralen Hochtales, vor Ihnen den Zentralpazifik, ein bisschen weiter nach links den Südpazifik und die Peninsula de Osa. Vielleicht haben Sie ja auch das Glück den Chirripó, den höchsten Berg Costa Ricas, zu erblicken. Danach erkunden Sie mit Ihrem Guide noch andere Gebiete des Nationalparks, wo Sie beste Chancen haben, Tapire, Baumstachler oder Halsbandpekaris zu beobachten, bevor Sie nach dieser eindrucksvollen Wanderung den Rückweg zum Hotel antreten werden. 
Anschließend bleibt Ihnen noch Zeit, den Tag im Wellnesscenter ausklingen zu lassen, um sich danach bei einem leckeren Abendessen zu stärken.  
ÜN Savegre Lodge  (Frühstück, Abendessen)  


Tag 4: Rückkehr nach San José oder Weiterfahrt

Nach einem ausgiebigen Frühstück holt Sie Ihr Transport in der Savegre Lodge für Ihren Transfer zurück nach San José oder zur Weiterfahrt zum folgenden Ferienziel ab.
(Frühstück) 

Auf der Suche nach dem Göttervogel

Auf der Suche nach dem Göttervogel:

Dauer: 4 Tage / 3 Nächte
Teilnehmer: mind. 2 Teilnehmer
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer/ für geübte Wanderer 

Bitte beachten Sie:
  • Nebensaison: 01.05.2017 - 30.06.2017 und 01.09.2017 - 30.11.2017 
  • Hochsaison:   01.12.2016 - 30.04.2017 und 01.07.2017 - 31.08.2017
  • Während Weihnachten/Silvester und der Osterwoche kann es zu Preissteigerung kommen
  • Die Hotelauswahl ist abhängig von der Verfügbarkeit!

Im Preis enthalten:
  • Transport San José – San Gerardo de Dota – San José
  • 3x ÜN Savegre Lodge 
  • 3x Frühstück
  • 3x Abendessen
  • Morgendliche Vogelbeobachtung mit englischsprachigem Guide
  • Wandertour im Nationalpark Los Quetzales
  • Eintritt in den Nationalpark Los Quetzales

Kontakt:


Karte: